Mobile Reittherapie
Art des Angebots

ambulante Angebote

Träger/Anbieter Einzelfallhelfer
Beruflicher Werdegang (Einzelfallhelfer) geb. 06. 06. 1959 in Hamm / Westf., 3 Kinder, 7 Pferde, 1 Hund und 2 Katzen wohnhaft südlich von Bonn, Fachausbildung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Ausbildung zum Dipl. Reittherapeut SG-TR Schweiz, Systemischer Familenberater/-therapeut (SG), Supervision (BTS)
Anschrift Peter Stegemann-Mahlberg
Hermannstraße 69
53225 Bonn
Ansprechpartner Peter Stegemann-Mahlberg
Kontakt Tel.: 0228 / 2995769
Fax.: 0228 / 9695016
E-Mail: Stegepeter@t-online.de
Homepage: http://www.systemische-reittherapie.de
Betreuungsschlüssel: 1 zu 0
Freie Plätze: 0
Sozialräume
gesamtstädtisch
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundessstadt Bonn vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Angebotsbeschreibung Mobile Reittherapie Einsatz von Therapiepferden im sozialen Lebensraum der Kinder und Jugendlichen Einsatz von Therapiepferden in sozialen Brennpunkten Einsatz von Therapiepferden in psychosozialen Einrichtungen und in Jugendhilfeeinrichtungen als Zusatzleistungen nach KJHG Erlebnispädagogische Ferienmaßnahmen mit Pferden Einzel-/Gruppentherapeutisches Setting In der Reitsportanlage des Reit- und Fahrvereins Oberbachen e. V. Im gesicherten Gelände des Landschaftsschutzgebietes Bonn / Rodderberg Integrative Gruppenarbeit Intensiv- / Einzelfallbetreuungsmaßnahmen Erlebnispädagogische Einzelfallbetreuung im Sinne von "Time Out" Krisenintervention Intensivbetreuungsmaßnahmen Projektarbeit Selbsterfahrung mit Pferden Streetworking mit Pferden Arbeitsträiningsmaßnahmen für Jugendliche u. Junge Erwachsene; Heranführung der Zielgruppe durch ein Berufsfindungspraktikum oder Berufsausbildungen in Land- und Forstwirtschaft sowie Anlernberufe in Tätigkeiten rund ums Pferd Experimentielle systemorientierte Arbeit mit Therapiepferden im psychosozialen Kontext Auslandsreiseprojekt in Kasastan u. a. zur Integration von Aussiedlern und Imigranten . Konzepte für entsprechende Angebote werden in der Regel unter Mitwirkung der an den laufenden Jugendhilfemaßnahmen "verantwortlichen Beteiligten" erstellt; Leistungsvereinbarungen über Reittherapeutische Settings sind verhandelt mit dem Jugendamt der Bundesstadt Bonn und entsprechendem Leistungsentgeld.
Qualitätssicherung Beratung und Supervison / Balintgruppenarbeit im Rahmen eines interdisziplinären Team freier Jugendhilfeeinrichtungen Regelmäßig Fort- / Weiterbildung über Kuratorium für Therapeutisches Reiten (FN) und SG-TR (Schweiz) sowie Fallsupervision mit Reittherapeuten 1 / 2 jährige Fortschreibung der prozeßorientierten Verlaufsplanung