Systemische Familienberatung / Einzelfallhilfe
Art des Angebots

ambulante Angebote
Systemische Beratung/Therapie für Familien und familiäre Systeme

Träger/Anbieter Einzelfallhelfer
Beruflicher Werdegang (Einzelfallhelfer) Diplom Sozialpädagoge
Systemischer Berater (SG)
Berufserfahrung in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe und in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Fortbildung in der Arbeit mit Jungen / männlichen Jugendlichen. Umfangreiche Erfahrung in der therapeutischen Arbeit. Regelmäßige Gruppen - und Einzelsupervision. Kollegialer Austausch/Fortbildung im Arbeitskreis ambulante Einzelfallhilfen
Anschrift Stefan Müller-Gerdes
Gallusstraße 17
53227 Bonn
Ansprechpartner Stefan Müller-Gerdes
Kontakt Tel.: 0228 / 41 00 820

E-Mail: stefan.mueller-gerdes@t-online.de

Betreuungsschlüssel: 1 zu 0
Freie Plätze: 0
Sozialräume
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundessstadt Bonn vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Häufigkeit/Umfang In der Regel 2 bis 6 Fachleistungsstunden wöchentlich
Gesetzliche Grundlage §§ 27 ; 30 ; 35 ; 35a ; 41 in Verbindung mit § 36 Hilfeplan
Angebotsbeschreibung Das ambulante Beratungs- und Betreuungsangebot richtet sich an Eltern und deren Kinder im Alter von 4 - 21 Jahren, die aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungs- störungen eine fachliche Begleitung und Beratung wünschen. Die Schwierigkeiten können sich äußern in:

Unsicherheit und Überforderung in Erziehungsfragen
Schwierigkeiten in der Schule/ Berufsfindung
aggressiven Impulsausbrüchen
dauernder Mißachtung von Regeln
drohender Verwahrlosung
Auffälligkeiten aufgrund von Mißbrauchserfahrungen
ausgeprägten Rückzugstendenzen
psychiatrischen Verhaltensauffälligkeiten
und anderes

Die Hilfe orientiert sich am Lebensalltag der Familie und bezieht die Lebensbereiche Schule und Freizeit aktiv in das Angebot ein. Die Beratungsgespräche finden in der Familie statt. Die Einzelfallhilfe für Kinder/Jugendliche und junge Volljährige berücksichtigt ihr Lebensumfeld und orientiert sich an den individuellen Stärken und Bedürfnissen. Beide Angebote können einzeln oder in Kombination in Anspruch genommen werden.
Ziele Stärkung des Selbstwertgefühls durch eine Verbesserung und Erweiterung der Handlungsfähigkeit. Dies beinhaltet:

eine intensive Erziehungsberatung
das Erkennen und Fördern individueller Ressourcen
eine Hinführung zu altersentsprechendem und eigenverantwortlichem Handeln
Realisierung einer schulischen/beruflichen Perspektive
Vertiefung bzw. Aufbau von sozialen Kontakten
Besonderheiten Ein Besprechungsraum und ein Werkraum mit umfangreicher Ausstattung stehen zur Verfügung. Jährliches Angebot einer mehrtägigen, erlebnispädagogischen Gruppenmaßnahme. Ein Arbeits- und Belastungstraining kann durchgeführt werden. Regelmäßiger Austausch mit einer Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie einem Kinder und Jugendlichen Psychotherapeuten.