Kinderwohngruppe Lioba
Art des Angebots

stationäre Angebote

Träger/Anbieter Maria im Walde
Betreuungsschlüssel: 1 zu 0
Freie Plätze: 0
Sozialräume
gesamtstädtisch
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundessstadt Bonn vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Anzahl der Plätze 10
Zielgruppe/Indikation

1. Kinder aus (vorübergehenden) belasteteten familiären Lebenslagen

 

2. Familien, die ihre Erziehungskompetenz verbessern und wiederherstellen möchten    

 

3. Diverse Entwicklungsverzögerungen (Sprache, Lernen, Motorik, Sozialverhalten)       

 

4. Kinder, denen in sozialen Kontexten aufgrund ihrer Einschränkungen eine belastete und    eingeschränkte Teilhabe möglich ist                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             5. Clearingprozesse (z.B. bei hochstrittigen Eltern)                 

Ziele

1. Neue gemeinsame Entwicklungschancen für Kinder, Eltern und Familien herstellen                                                         

 

2. Erarbeitung von langfristigen Perspektiven von Kindern, Eltern und Familien                                      

 

3. Die vorhandene Bindung und Ressourcen von Kindern und Familien stärken                                                  

 

4. Altersentsprechende, individuelle Förderung der Kinder unter Beteiligung der Familien                               

 

5. Individuell angepasste Entlastung, Schutz und Sicherheit für Kinder und Eltern

Methodik

1. Individualpädagogische Versorgung und Angebote in einem strukturierten Gruppenrahmen                                    

 

2. Flexible Betreuungszeiten, die sich an aktuellen Bedarfen und Möglichkeiten der Kinder und Familien orientieren                                                                                                                                          

 

3. Einbeziehung der Eltern in den Alltag der Kinder                                                                                              

 

4. Individuelle Elternarbeit aus den Bereichen aufsuchende EA, einladende EA, Coaching und Training                

 

5. Enge Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern und sozialräumliche Orientierung besonders hinsichtlich Rückfpührung