Reguläre Schulassistenz/ Reguläre Kindergartenassistenz
Art des Angebots

ambulante Angebote

Träger/Anbieter Lebenshilfe Bonn gGmbH
Anschrift Ambulante Dienste der Lebenshilfe Bonn
Kessenicher Str. 216
53129 Bonn
Ansprechpartner

Kirstin Lange

Kontakt Tel.: 0228/55584-8030

E-Mail: ad@lebenshilfe-bonn.de
Homepage: http://www.lebenshilfe-bonn.de
Betreuungsschlüssel: 1 zu 1
Freie Plätze: 0
Sozialräume
gesamtstädtisch
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundessstadt Bonn vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Mitarbeiterqualifikation Die Mitarbeiter sind in der Regel keine Fachkräfte und werden angeleitet durch Koordinationsfachkräfte: Erzieher, Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Diplompädagogen
Zielgruppe/Indikation
  • Schüler/innen oder Kindergartenkinder mit heil- und sonderpädagogischem Förderbedarf, die aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten, Wahrnehmungs-, Ausdauer- und Konzentrationsschwierigkeiten nicht ausreichend aktiv an einem ihren individuellen Fähigkeiten angemessenen Schulunterricht oder Kindergartenalltag teilnehmen können.
  • Im Rahmen der Eingliederungshilfe: Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft im Sinne des SGB IX.  Einzelfallhilfe, die auf der Basis von § 35a SGB VIII oder § 53 ff SGB XII finanziert und durchgeführt werden kann
Ziele
  • Teilhabe am sozialen Zusammenhang der Schule und des Klassenverbandes bzw. des Kindergartens und der Kindergartengruppe
  • Einsetzen der eigenen Fähigkeiten zur Erreichung der Lernziele bzw. zur Selbständigkeitsentwicklung
  • Aktive Teilnahme am Unterricht bzw. am Gruppengeschehen und Integration in den sozialen Klassenverband bzw. Gruppenverband
  • Individuell ausgerichtete Unterstützung des Leistungsempfängers
Allgemeine Beschreibung der Grundleistungen Begleitung und Unterstützung während des Schul- bzw. Kindergartenalltags
Mögliche Zusatzleistungen
  • Heilpädagogische Familienhilfe (HPFH)
  • Familienunterstützender Dienst (FUD)
  • Pflegeberatung
  • Freizeit- und Bildungsmaßnahmen
  • Frühförderung