Flexible heilpädagogisch orientierte Tagesbetreuung Gut Ostler
Art des Angebots

teilstationäre Angebote
Heilpädagogisch-Therapeutische Gruppen

Träger/Anbieter Jugendfarm Bonn e.V.
Anschrift Jugendfarm Bonn e.V.
Burgweg 19
53123 Bonn
Ansprechpartner

Bereichsleitung:

Holger Schneider

Kontakt Tel.: +49 228 62 98 79 - 760
Fax.: +49 228 62 98 79 - 90
E-Mail: info@jugendfarm-bonn.de
Homepage: http://www.jugendfarm-bonn.de
Betreuungsschlüssel: 1 zu 4
Freie Plätze: 0
Sozialräume
gesamtstädtisch
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundessstadt Bonn vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Anzahl der Plätze 8 Plätze
Mitarbeiterqualifikation Dipl.-Soz.Päd. / Dipl.-Soz.Arb. / Erzieherin
Aufnahmealter/
Betreuungsalter
12 bis 17 Jahre
Gesetzliche Grundlage §27 ff. KJHG, §35a
Angebotsbeschreibung

Das Angebot befindet sich auf dem Gelände von Gut Ostler, einem ökologischen Bildungs- und Erlebnisbauernhof in Bonn-Messdorf. Hier stehen der Gruppe jugendgerechte Räumlichkeiten (Gruppenräume, eigene Küche etc.) zur Verfügung. Es handelt sich um ein flexibles Hilfsangebot für Familien mit Jugendlichen ab 13 Jahren, die aufgrund ihrer aktuellen Lebenssituation Schwierigkeiten mit sich und ihrer Umwelt haben, auffälliges Sozial- und Lernverhalten zeigen oder von seelischer Behinderung bedroht sind und dadurch in ihrer Entwicklung gefährdet sind.

 

Die Felxible Tagesbetreuung bietet zum Einen ein Gruppenangebot mit heilpädagogischem Förderschwerpunkt, zum Anderen ein festes Kontingent für Einzelkontakte, die je nach Bedarf auf Gut Ostler, in der Familie, in der Schule/Berufspraktikum oder auch an anderen Lernorten statt finden können.

 

  • Tiergestützte Pädagogik
  • Heilpädagogische Angebote/Einzelförderung
  • Natur- und freizeitpädagogische Angebote
  • Förderung handwerklicher und lebenspraktischer Fähigkeiten
  • intensive Hausaufgabenbetreuung und Lehrerkontakte
  • Entwicklung einer realistischen Zukunftsperspektive
  • Förderung der sozialen Kompetenz
  • bedarfsgerechte Eltern- und Familienarbeit
Zielgruppe/Indikation Jugendliche ab 13 Jahren, die aufgrund ihrer aktuellen Lebenssituation Schwierigkeiten mit sich und ihrer Umwelt haben, auffälliges Sozial- und Lernverhalten zeigen oder von seelischer Behinderung bedroht sind und dadurch in ihrer Entwicklung gefährdet sind.
Ziele
  • Gewährleistung des dauerhaften Verbleibs in der Familie, ggf. Vorbereitung von Fremdunterbringung
  • Persönlichkeitsentwicklung des Kindes
  • Entwicklungsdefizite aufarbeiten
  • Eltern in ihrer Erziehungskompetenz stützen
  • Unterstützung bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen
  • Stärkung der Selbstorganisation und der Alltagsbewältigung
  • Unterstützung bei der Schaffung von pesönlichen Prspektiven
  • Stärkung der Bereitschaft, sich auf schulisches Lernen und Anforderungen einzulassen
Mögliche Zusatzleistungen

Heilpädagogisches Reiten

Tiergestützte Erziehungsbeistandschaft

Erziehungsbeistandschaft

Sozialpädagogische Familienhilfe

Aufsuchende Familientherapie

Schulbegleitung

Besonderheiten Es handelt sich um 2 Gruppensettings mit je 4 Plätzen. Die Betreuung in der Gruppe findet an mindestens drei Nachmittagen nach der Schule bis 17:30Uhr statt. Hinzu kommen wöchentlich Einzelkontakte mit dem Jugendlichen und/oder der Familie.
Qualitätssicherung

Siehe Qualitätsentwicklungsbeschreibung der Jugendfarm:

 

> http://www.jugendfarm-bonn.de/traeger/qualitaetsmanagement