familienanaloges Zusammenwohnen mit der Kinderhausmutter
Art des Angebots

Speziallösungen
Familiengruppe

Träger/Anbieter Kinderhaus Corvinus GmbH
Anschrift Corvinus GmbH
Kleinfeldstr. 3
53229 Bonn
Ansprechpartner Bibiane Corvinus (Dipl.Sozialpädagogin)
Kontakt Tel.: 0228 481666
Fax.: 0228 431489
E-Mail: kinderhaus64@web.de

Betreuungsschlüssel: 1 zu 1,8
Freie Plätze: 1
Sozialräume
gesamtstädtisch
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundessstadt Bonn vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Anzahl der Plätze 9 Kinder und Jugendliche 
Mitarbeiterqualifikation Pädagogisches Fachpersonal
Aufnahmealter/
Betreuungsalter
Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 14 Jahren
Angebotsbeschreibung Familie als Lebensgemeinschaft
Zielgruppe/Indikation

Die Maßnahme ist notwendig und geeignet:

  • Wenn die Erziehung oder Entwicklung von Kindern und Jugendlichen auch mit stützenden oder ergänzenden Hilfen im bisherigen Lebensumfeld in ihren Herkunftsfamilien nicht sichergestellt werden kann.

  • Wenn die Problembelastung in den Herkunftsfamilien und deren Umfeld hoch ist und/ oder die Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsstörungen bei den Kindern und Jugendlichen vielfältig und gravierend sind.

  • Bei dauerhaftem Ausfall der leiblichen Eltern

 

Ziele Unser wichtigstes Erziehungsziel besteht darin, unsere Kinder im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu mündigen, eigenverantwortlichen Mitgliedern der Gesellschaft heranzubilden, die in der Lage sind, ein selbständiges Leben zu führen. Wichtig erscheint es uns dabei, die Familie als festen Bestandteil mit konstanten Bezugspersonen in den Mittelpunkt zu stellen. Der bisherige Werdegang eines jeden Kindes/Jgdl. muß dabei ebenso berücksichtigt werden wie sein gegenwärtiges Persönlichkeitsbild, um die Möglichkeiten und Grenzen seiner künftigen Entwicklung beurteilen zu können. Im Sinne einer ganzheitlichen Erziehungshilfe werden wir uns dabei mit den Lebensumständen und der besonderen Problematik nicht nur des Kindes/Jgdl. selbst, sondern auch seiner Herkunftsfamilie auseinander zusetzen haben
Allgemeine Beschreibung der Grundleistungen Entsprechend der Leistungsbeschreibung