Erziehungsbeistandschaft
Art des Angebots

ambulante Angebote
Erziehungsbeistand

Träger/Anbieter Motiviva e.V.
Anschrift Motiviva e.V. - Erziehungsbeistandschaft
Gottfried-Claren-Str. 21
53123 Bonn
Ansprechpartner Kerstin Grau, Dipl. Soziapädagogin
Kontakt Tel.: 0228 / 763700-35
Fax.: 0228 / 7668047
E-Mail: flex@motiviva.de
Homepage: http://www.motiviva.de
Betreuungsschlüssel: 1 zu 0
Freie Plätze: 0
Sozialräume
Beuel Hardtberg Königstraße
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundessstadt Bonn vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Anzahl der Plätze flexibel
Mitarbeiterqualifikation Überwiegend Dipl. Sozialpädagogen zum Teil mit Zusatzausbildung
Aufnahmealter/
Betreuungsalter
Kinder und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren
Häufigkeit/Umfang Häufigkeit der Kontakte werden im Hilfeplan vereinbart
Gesetzliche Grundlage §§ 27ff insbesondere §30 SGB VIII
Angebotsbeschreibung

Die Flexible Betreuung für Kinder, Jugendliche und junge Heranwachsende ist ein ambulantes Jugendhilfeangebot. Die Hilfeform versteht sich als ein sehr individuelles auf den Einzelnen zugeschnittenes Angebot.

Die Betreuung kann somit aufsuchende, beraterische, begleitende und betreuende Anteile haben, je nachdem ob das Kind noch im elterlichen Haushalt lebt oder ob der Jugendliche / junge Volljährige in einer eigenen Wohnung betreut werden soll. Gemeinsam mit der fallführenden Kraft, dem Klienten und gegebenenfalls wichtigen Bezugspersonen werden die Ziele der Betreuung bestimmt.

 

Voraussetzung für den Beginn der Arbeit ist die Zustimmung des Klienten zur angebotenen Unterstützung. Unser Angebot zeichnet sich aus durch  die Akzeptanz der  momentanen Lebenssituation des zu Betreuenden und die Idee, dass jeder Mensch Ressourcen, die zu einer positiven Veränderung beitragen können, in sich trägt. Unsere Aufgabe sehen wir darin, den Klienten einen Zugang zu diesen Ressourcen zu verschaffen und diese zu verstärken. Grundlage und Ausgangspunkt unserer Arbeit ist ein Beziehungsangebot an den Klienten.

Das Klientel wird an unterschiedlichen Orten betreut, beispielhaft seien hier die Herkunftsfamilie, die eigene Wohnung oder auch ein vom Klienten selbst gewählter Treffpunkt genannt. Um die Integration des Klienten ins Lebensumfeld zu fördern, wird dieses in die Arbeit mit einbezogen.

Kurzzeitige Unterstützung mit begrenzter Aufgabenstellung ist möglich. Die Hilfe kann in Ergänzung zu anderen Angeboten in Anspruch genommen werden.

Im Hilfeplanverfahren werden Ziele formuliert. Ebenso wird entsprechend des Bedarfs eine individuelle wöchentliche Arbeitszeit festgelegt.

Die Betreuung wird über Fachleistungsstunden refinanziert.

Die materielle Versorgung des Klienten, gegebenenfalls auch eine Wohnmöglichkeit, wird zusätzlich in Rechnung gestellt
Zielgruppe/Indikation Kinder, und Jugendliche bis 18 Jahre, die in ihrem familiären System leben
Ziele

·  verbesserte Lebensbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und junge Heranwachsende

·  Stärkung der Ressourcen

·  Sicherung des Verbleibs von Kindern und Jugendlichen in deren Familiengefüge bzw. Ablösung aus der Familie

·  Verselbstständigung

·  Stärkung der Übernahme von Eigenverantwortung

·  Schul- bzw. Ausbildungsbesuch

·  Integration ins Arbeitsleben

·  Entwicklung tragfähiger Beziehungen

·  Integration ins Lebensumfeld

·  konstruktiver Umgang mit Konflikten und Aggressionen

Entwicklung realistischer Perspektiven

 

Methodik

·  Lernen am Modell

·  Verhaltenstraining

·  aufsuchende Arbeit

·  Einzelgespräche

·  Familiengespräche

·  Elemente aus der systemisch lösungsorientierten Therapie

·  gestalttherapeutische Elemente

Arbeit mit involvierten Systemen
Allgemeine Beschreibung der Grundleistungen Das Angebot richtet sich an Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsproblemen, wie Schwierigkeiten in der Schule, im sozialen Umfeld oder innerhalb der Familie.
Mögliche Zusatzleistungen Therapeutische Angebote: Reittherapie, Spieltherapie, Familientherapie
Besonderheiten Verknüpfung mit anderen Hilfen des Motiviva e.V. und des Jugendfarm-Bonn e.V. möglich
Qualitätssicherung Gemäß Qualitätsentwicklungsvereinbarung mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundesstadt Bonn