Flexible Erziehunghilfe
Art des Angebots

Speziallösungen

Träger/Anbieter Sommerberg
Anschrift Der Sommerberg
53119 Bonn-Tannenbusch
Oppel er Straße 53
Ansprechpartner Herr Kirchhoff, Frau Zöllner
Kontakt


Homepage: http://www.awo-der-sommerberg.de
Betreuungsschlüssel: 1 zu 0
Freie Plätze: 0
Sozialräume
Ort der Maßnahme
Stadt außerstädtisch
Geschlecht
Jungengruppe Mädchengruppe Koedukative Gruppe
Alter
0-14 Kind 14-18 Jungendlicher >18 Junger Erwachsener
Lebensbereiche
Wohnen Arbeiten Schule Ausbildung Kiga Freizeit soziales Gefüge Sonstiges
Sozialraumkategorien
Leistungsbereich Klärungsbereich Gefährdungsbereich
Maßnahmevorraussetzungen
Leistungs- Qualitäts-entwicklungs-beschreibung liegen dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Bundessstadt Bonn vor
Ein Leistungsentgelt ist verhandelt
Aufnahmealter/
Betreuungsalter
0-99
Gesetzliche Grundlage § 27ff KJHG
Zielgruppe/Indikation Kinder, Jugendliche und Familien
Ziele
  • Sicherung des Verbleibs von Kindern und Jugendlichen im Herkunftssystem
  • Stärkung der Selbsthilfepotentiale
  • Erweiterung der Alltags-und Handlungskompetenz
  • Stärkung der Erziehungskompetenz von Eltern, Elternteilen, Familien
  • Entwicklung von Konfliktlösungsstrategien
  • Allgemeine Beschreibung der Grundleistungen
  • Auftragsklärung
  • Klärung persönlicher, system- und lebensfeldbezogener Ressourcen der Kinder/Jgdl./Familien
  • Reflexion der bisherigen Hilfen
  • Strukturierte Betreuungsplanung
  • Klärung von Lebensperspektiven (Freizeit, Schule, Ausbildung, Arbeit, Wohnen)
  • Sozialpädagogische Begleitung und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und/oder Familien
  • Mögliche Zusatzleistungen
  • Enge Kooperation mit niedergelassener Kinder-und Jugenpsychiatrischen Konsiliarärtztin und der Rheinischen Landesklinik, Abt. für Kinder-und Jugendpsychiatrie
  • Verfahrenspflegschaften §50FGG
  • FiM (Kriseninterventionsprogramm) eXtreme-Kooperationsprojekt
  • Outdoor-Angebote
  • Notschlafstelle
  • Besonderheiten
  • Multikulturelle, sozialräumliche Orientierung im Bonner Norden
  • Interkulturelle Mitarbeiter (Türkisch, Arabisch, ggf. russisch)